Informationen zum Pflegekrisendienst

    Seit dem 01.02.2021 ist der neue Pflegekrisendienst im Landkreis unter der Trägerschaft des BRK aktiv.
    Zusammen mit dem Landkreis Erding finanzieren einige Gemeinden, darunter auch die vier Holzlandgemeinden Hohenpolding, Inning a. Holz, Kirchberg und Steinkirchen, diese neue Einrichtung zum Wohl ihrer Bürger*innen.

     

    Erreichbar unter 08122/976282

    • Täglich von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr persönlich mit Pflegfachkräften
    • Täglich restliche Zeit persönlich mit Aufnahme des Anliegens

     

    Was macht der Pflegekrisendienst:

    Schnelle & unkomplizierte med. Unterstützung bei Pflegeproblemen (Notfall) am Patienten zuhause:

    - niederschwellige med. Unterstützung für die Bevölkerung

    - Wiedereinweisungen in Klinik verhindern

    - keine Konkurrenz zu ehrenamtl. Strukturen

    - keine Konkurrenz zu Pflegediensten

    - Unterstützung nur temporär (max. 5 Tage)

    - Hausbesuche mit ggf. Tätigkeit am Patienten

    Aufgabe des Pflegekrisendienstes ist es eine ambulante, häusliche Behandlungs- und kleine Grundpflege im Sinne einer Krankenhausvermeidungspflege, sowie haushaltswirtschaftliche Grundleistungen durch qualifiziertes Personal temporär zu leisten, sobald kein anderer Dienst (wirtschaftlich und/oder ehrenamtlich) dazu in der Lage ist. Diese Unterstützungsleistung stellt keinen Ersatz für eine grundlegende ambulante oder stationäre Pflege dar.

     

    Vernetzung:

    Eine Vernetzung mit den ehrenamtlichen Strukturen sowie dem Sozialdienst bzw. Entlassungsmanagement im Klinikum Landkreis Erding und dem Pflegestützpunkt am Landratsamt Erding soll die Transparenz als auch die bestmögliche Versorgung der Patienten ermöglichen.

     

    Unter folgendem Link können Sie gerne auch auf die Website des Pflegekrisendienstes schauen:

    https://www.brk-erding.de/index.php/angebote/pflegekrisendienst

    Alle Nachrichten